top of page
Herbst

Vereins-News

Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Frohsinn 1845 Kupferzell

In der Gaststätte Krone in Eschental fand am 16. November 2023 die diesjährige Generalversammlung des Gesangvereins Frohsinn statt. Unter der Leitung des Vereinsvorsitzenden Hans-Dieter Heppner wurde eine breite Palette von Themen diskutiert, die von musikalischen Erfolgen bis hin zu organisatorischen Herausforderungen reichten.

Die Veranstaltung begann mit einer herzlichen Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, der die zahlreich erschienenen Mitglieder willkommen hieß. Die formgerechte Ladung zur Versammlung wurde festgestellt, es waren keine schriftlichen Anträge eingereicht worden.

Ein wichtiger Moment der Jahreshauptversammlung war die Totenehrung, in der der Verein seinen verstorbenen Mitgliedern gedachte. Ein stiller Moment des Gedenkens prägte diesen Teil der Veranstaltung.

Hans-Dieter Heppner präsentierte den Bericht des Vereinsvorsitzenden, in dem er auf das vergangene Jahr zurückblickte. Hervorzuheben waren dabei die erfolgreichen musikalischen Aktivitäten des Chors, insbesondere bei Konfirmation, dem Jubiläum in Westernach, der Seniorenfeier in der Kulturhalle Kupferzell und als krönender Abschluss einem Konzert in der Kirche. Die Bewirtung des Kärwe-Zelts wurde in diesem Jahr das erste Mal zusammen mit dem Musikverein ausgerichtet. Dies war ein toller Erfolg, auch wenn die Zukunft der Bewirtung an der Kärwe aufgrund des Zeltverkaufs durch die Zeltgemeinschaft derzeit in Frage steht. Hans-Dieter Heppner bedankte sich noch einmal ausdrücklich für die Unterstützung aller Beteiligten und gab einen Einblick in die Planungs- und Nachbesprechungsphasen.

Ein weiterer Rückblick erfolgte auf die jährlich durchgeführte Altpapiersammlung, die unter der Leitung von Hermann Ludwig und dank zahlreicher Helfer und Fahrzeugsponsoren wieder erfolgreich durchgeführt werden konnte. Im kommenden Jahr soll die Sammlung etwas später, am 27. April stattfinden. 

Um den Chor auch für die Zukunft zu wappnen, rief Hans-Dieter Heppner die Mitglieder dazu auf, insbesondere persönliche Kontakte zu nutzen, um neue Mitglieder zu gewinnen, und betonte hierbei, dass die besten Werbemaßnahmen die guten Auftritte des Chors seien.

In einer persönlichen Erklärung gab der 1. Vorsitzende bekannt, dass er bei der nächsten Wahl im Jahr 2024 nicht mehr als Vorstand zur Verfügung stehen werde. Dennoch betonte er den hervorragenden Zusammenhalt im Verein und zeigte sich zuversichtlich, dass die anstehenden Aufgaben auch im kommenden Jahr erfolgreich bewältigt werden können.

Der Schriftführer Klaus Dambach präsentierte einen ausführlichen Bericht über alle Aktivitäten, Entscheidungen und Beschlüsse aus dem vergangenen Vereinsjahr, während die Vereinskassiererin Tanja Süßmann Einblicke in die sehr gesunde, finanzielle Lage des Vereins gab. Die Kassenprüfer Markus Kalis und Angelika Protzer bescheinigten ihr eine ordnungsgemäße und einwandfreie Kassenführung. Die Kasse sei bestens geführt, besser könne man es nicht machen. 

Anschließend erfolgte unter der Leitung von Hermann Ludwig die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft.

Zum Schluss folgte noch die Ehrung von verdienten Sängerinnen und Sängern (siehe separater Bericht). 

Der letzte Tagesordnungspunkt beinhaltete Anträge und Fragen aus der Mitgliedschaft. Kritik wurde laut, weil keine Ständchen und Beerdigungen mehr gesungen werden. Eine rege Diskussion entfaltete sich, und der Vorsitzende verwies darauf, dass das Thema in der nächsten Beiratssitzung ausführlich diskutiert werden wird.

Die Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Frohsinn 1845 Kupferzell endete in einer positiven Atmosphäre, geprägt von Wertschätzung für die geleistete Arbeit und Vorfreude auf die kommenden Herausforderungen.

Ehrungen beim Gesangverein Frohsinn:

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung ehrten die beiden Vorsitzenden Hans-Dieter Heppner und Ingrid Ludwig verdiente Sängerinnen und Sänger. 

So wurde Angelika Protzer für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein geehrt. Die Sängerin im Sopran ist seit 2009 Beiratsmitglied und in diesem nach wie vor aktiv. In all den Jahren war sie nicht nur als Sängerin und im Beirat aktiv, sondern prüfte bereits 24 Mal die Vereinskasse, organisiert u. a. Genesungskarten für erkrankte Sängerinnen und Sänger sowie die Grußkarten, die jedes Jahr an die Vereinsmitglieder verteilt werden. Als Anerkennung für ihre Dienste und Treue zum Verein erhielt die Sängerin die Ehrenmitgliedschaft. Zudem wurde sie mit einer Urkunde und einem Gutschein des Vereins, sowie der silbernen Ehrenbrosche und einer Urkunde des Chorverbands Region Kocher geehrt. 

Ebenfalls für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Gerhard Sahm geehrt. Der Sänger im 2. Tenor wurde zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Schon vor seinem Eintritt als aktives Mitglied war der Jubilar als passives Mitglied im Beirat aktiv. Gerhard Sahm war nicht nur langjähriges Beiratsmitglied, er war und ist auch immer zur Stelle, wenn man ihn braucht. Als Anerkennung für seine Dienste und seine Treue zum Verein erhielt der Sänger eine Urkunde und einen Gutschein vom Verein, sowie eine Urkunde und die silberne Ehrennadel vom Chorverband Region Kocher. 

Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein wurde Margret Schwarzenbrunner geehrt. Die Sängerin im Sopran ist seit 5 Jahren im Beirat tätig und immer zur Stelle, wenn Hilfe im Verein gebraucht wird. Sie erhielt ebenfalls eine Urkunde und einen Gutschein vom Verein. Allen Jubilaren herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v. l. n. r.: Angelika Protzer, 2. Vorsitzende Ingrid Ludwig, Gerhard Sahm, 1. Vorsitzender Hans-Dieter Heppner, Margret Schwarzenbrunner

IMG_2698.jpeg
Noten

Spaß am Singen und Lust auf Geselligkeit?

Wir suchen neue Sängerinnen und Sänger für unseren gemischten Chor. Mit unserer neuen Chorleiterin Magdalena Dratwa singen wir modernes und bekanntes Liedgut. Wenn Du gerne singst und neue, nette Leute aus Kupferzell und Umgebung kennen lernen möchtest, komm einfach zu uns in die Chorprobe. Es ist kein Vorsingen erforderlich! Wir freuen uns auf jede neue Stimme!

Unsere Chorproben finden donnerstags im Musik-

saal der Johann-Friedrich-Mayer-Schule

von 20:00 - 21:30 Uhr statt.

Pink Sugar

Rückblick Konzert in der Evangelischen Kirche

Am Samstag, 28. Oktober 2023, fand in der Evangelischen Kirche Kupferzell ein begeisterndes Chorkonzert des gemischten Chors des Gesangvereins Frohsinn 1845 statt. Unter dem Motto "Wir vom Frohsinn neu gestimmt" präsentierten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Magdalena Dratwa eine vielfältige Auswahl an Chormusik. Magdalena Dratwa trat nach der Corona-Pause die Nachfolge von Tanja Süßmann an. Sie hatte zusammen mit einer ausgewählten Gruppe der Sängerinnen und Sänger die Stücke für das Konzert ausgesucht und für den gemischten Chor entsprechend arrangiert. Den Spaß und die Freude am Singen unter der neuen Chorleiterin übertrug sich vergangenen Samstag für jeden sichtbar von den wöchentlichen Proben auch auf das Konzert in der Kirche. 

Der Chor wurde von Tanja Süßmann am Klavier begleitet.     

Das Konzert begann um 19:30 Uhr und eröffnete mit dem Stück "Gut wieder hier zu sein" von Hannes Wader. Die Begrüßung erfolgte durch den 1. Vorsitzenden Hans-Dieter Heppner. Kurzweilig und erheiternd, mit kleinen Anekdoten und Geschichten, führten Melanie Wöhrl und Rolf Bauer durch das Programm. Es folgten beeindruckenden Darbietungen wie „Hier bin ich“ (Evelyn Krimmer, Albert Frey), "The Rose" (A. Mc Broom) und „Wo ich auch stehe“ (Albert Frey). Die Bandbreite reichte weiter zu "Wunder geschehen" (Nena) und "Ihr von morgen" (Udo Jürgens). 

Nach einer erfrischenden Pause trat das Duo Julia Gunnesch (Gesang) & Elia  Küstner (Gesang, Keyboard und Gitarre) auf und begeisterte das Publikum mit den Stücken "Way Maker" (Leeland) und "Halt dich an mir fest" (Revolverheld), inklusive einer einfühlsamen Interpretation von "The Scientist" (Coldplay).

Der gemischte Chor setzte dann sein Programm fort, darunter beeindruckende Darbietungen wie "Das Morgenlicht" (nach der irischen Volksweise „Morning has Broken“) und "Heavenlight Shine On Me" und „Ein schöner Traum“ (Dieter Bohlen).  Besonders herausragend war die Interpretation von "Hallelujah" von Leonard Cohen.

Die Schlussworte der 2. Vorsitzenden Ingrid Ludwig und das zusammen mit dem Publikum gesungene Lied „Möge die Straße uns zusammenführen“ rundeten den Abend ab, bevor die Gäste der Einladung zu einem gemütlichen Beisammensein im Gemeindehaus folgten. Der Gesangverein Frohsinn Kupferzell bedankte sich herzlich für die Aufmerksamkeit und lud die Zuhörer ein, bei zukünftigen Veranstaltungen dabei zu sein und sogar aktiv am Chorgesang teilzunehmen. Der Chor probt jeden Donnerstag von 20.00 – 21:30 Uhr im Musiksaal der JFM-Schule. 

So hinterließ das Konzert nicht nur einen harmonischen Eindruck, sondern zeigte auch die Freude am Singen, die das Publikum ermutigte, sich der Gemeinschaft des Gesangvereins Frohsinn anzuschließen.

Bild Konzert Kirche.jpg

Rückblick Kärwe 2023

Dieses Jahr haben wir uns mit dem Musikverein zusammengeschlossen und die Zeltbewirtung gemeinsam durchgeführt. Nachfolgend ein paar Bilder vom Zeltaufbau, der Zeltbewirtung und vom Zeltabbau.

Gartenfest des Gesangverein Frohsinn 1845 Kupferzell:

Am vergangenen Freitag, kurz vor der Sommerpause, trafen wir uns zu unserem traditionellen Gartenfest, diesmal in Neu-Kupfer auf dem Hof der Familie Köhler. Unser Sänger Gerhard Köhler hatte die Sängerinnen und Sänger eingeladen. Bei angenehmen Temperaturen, gegrillten Steaks und Würsten, von unseren Sängerinnen zubereiteten Salaten, Nachtisch und Kuchen, war es bis in die Nacht hinein ein geselliger Abend, der viel Spaß und gute Laune bereitete. Nach dem Essen bot Gerhard Köhler eine Besichtigung der Fernwärmeanlage seines Sohnes Tobias Köhler an, welche regen Zuspruch fand. So erklärten Gerhard und Tobias Köhler den interessierten Zuhörern die Funktion der Anlage und zeigten beim Rundgang, wie aus Hackschnitzel Strom erzeugt wird und mit der Abwärme zahlreiche Wohnhäuser in Neu-Kupfer beheizt werden. Und zu später Stunde, wie es sich für einen Gesangverein gehört, wurde am ein oder anderen Tisch auch noch gesungen, so dass alle froh gelaunt den Heimweg antreten konnten. Vielen Dank an Gerhard Köhler und allen Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. 

Rückblick auf den schönen Auftritt bei der Seniorenfeier am 8. Juli 2023

c42729b0-29ae-49a9-b3e4-6e22141c6c1d.jpg

Bilder von der Teilnahme am Festumzug in Westernach

bottom of page